Familylab versteht sich als eine Art ‚Familienlabor’, die von Jesper Juul, dänischer Familientherapeut und vielfacher Buchautor, gegründet wurde. Es hat zum Ziel, die Beziehung zwischen Eltern und ihren Kindern zu verbessern. Familylab versteht sich als Ort der Inspiration und Beratung für interessierte Eltern und Fachleute. Juuls wertschätzende Haltung soll Eltern und Pädagogen für Ihre Aufgaben stärken. Seine wichtigen Grundwerte wie Gleichwürdigkeit, Authentizität, persönliche Verantwortung und Integrität helfen Erziehenden, ihren individuellen Weg zu finden, um Kindern durch eine starke Beziehung Halt und Orientierung zu geben.

"Kinder lernen vor allem durch das, was Eltern tun, weniger durch das, was sie sagen."                                                                                                                Jesper Juul, Familientherapeut, Gründer der familylab Association

Familylab-Elterngruppen geben Eltern die Möglichkeit, sich unter fachlicher Leitung auszutauschen, Anregungen zu bekommen und ihre Kompetenz als Erzieher zu erweitern. Ziel ist es, dass sich Eltern in ihren eigenen Ressourcen sicherer fühlen und mit ihrer beziehungsorientierten Führung die Zufriedenheit aller in der Familiengemeinschaft erhöhen. In den fünf Treffen, die thematisch gegliedert sind, gebe ich als Familylab-Elternbildnerin jeweils einen fachlichen Input, danach tauschen wir aufgrund unserer eigenen Erfahrungen aus und lernen an aktuellen Beispielen voneinander.

Familylab-Gesprächsabende für Eltern ermöglichen den Austausch zwischen Müttern und Vätern zu einem bestimmten, vorher publizierten Thema. Ein kurzer thematischer Fachinput dient als Anregung zur nachfolgenden Eltern-Gesprächsrunde zu den  Erfahrungen und Fragen mit den eigenen Kindern. Die Abende sind eine in sich geschlossene Einheit. 

Der Ort der Veranstaltungen wird jeweils aus den Ausschreibungen ersichtlich.

 

INTERESSIERT, MITZUMACHEN?